Swiss Life Deutschland baut starke Solvabilität aus und weist zum Jahresende 2021 eine Solvenzquote von 398 Prozent ohne Übergangsmaßnahmen aus.

Wie stabil stehen Lebensversicherer da und wie sind sie für mögliche Krisen aufgestellt?

Aufschluss darüber gibt der Bericht zur Solvabilität und Finanzlage (SFCR) bereits zum sechsten Mal. Schon seit Beginn der Solvency II-Berichterstattung 2016 erweist sich die Solvenz von Swiss Life Deutschland nicht nur als äußerst robust, sie liegt weiterhin sogar deutlich über dem Durchschnitt der Branche. Im Vergleich zum Vorjahr kann das Unternehmen die Solvenzquote ohne Übergangsmaßnahmen auf 398 Prozent ausbauen (2020: 374 Prozent). Mit genehmigten Übergangsmaßnahmen liegt die Solvenzquote zum Stichtag 31.12.2021 bei 666 Prozent (2020: 681 Prozent). Damit gibt das Unternehmen Kund/-innen sowie Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern Sicherheit.

teaser-gf-Arnold
Wer Versprechen gibt, muss diese einhalten. Für uns ist das die Handlungsmaxime unserer gesamten Geschäftspolitik. Mit Verlässlichkeit und Verantwortungsbewusstsein möchten wir Menschen mit unserer Arbeit entlasten und Zuversicht für ein finanziell selbstbestimmtes Leben ausstrahlen.

Dies gewinnt gerade auch dann an Bedeutung, wenn sich Märkte, Zinsen und Preise dynamisch verändern.

Hohe Resilienz gegenüber Marktschwankungen und Zinsbewegung

Swiss Life Deutschland weist seit Einführung von Solvency II eine überdurchschnittlich hohe und stabile Finanzkraft aus. Das Unternehmen unterscheidet sich damit auch von den Entwicklungen des Marktdurchschnitts, der auf niedrigerem Niveau zum Teil deutlich volatilere Schwankungen zeigt.

Grundlage der Stabilität ist die vorausschauende Geschäfts-, Anlage- und Risikostrategie von Swiss Life Deutschland. Die Kundengelder sind vorrangig in bonitätsstarke Anleihen sowie in risikoarme Immobilien und Infrastruktur investiert. Gleichzeitig hat das Unternehmen frühzeitig und als eines der ersten Lebensversicherungsunternehmen das Produktportfolio auf moderne, renditeorientierte Lebensversicherungen ausgerichtet. Eine robuste Basis, um für Negativszenarien gerüstet zu sein und über ausreichende Kapitalreserven zu verfügen – damit aktuellen und künftigen Verpflichtungen jederzeit nachgekommen werden kann.

Daniel von Borries, CFO von Swiss Life Deutschland: „Mit unserer verantwortungsvollen Kapitalanlagestrategie steuern wir Swiss Life Deutschland bewusst und nachhaltig. Für unsere Kundinnen und Kunden erwirtschaften wir so stabile und marktüberdurchschnittliche Renditen. Unsere Solvabilität übertrifft die Mindestanforderung um knapp das Vierfache.“

teaser-gf-DvB
Mit unserer verantwortungsvollen Kapitalanlagestrategie steuern wir Swiss Life Deutschland bewusst und nachhaltig. Für unsere Kundinnen und Kunden erwirtschaften wir so stabile und marktüberdurchschnittliche Renditen. Unsere Solvabilität übertrifft die Mindestanforderung um knapp das Vierfache.

Den kompletten Bericht zur Solvenz- und Finanzlage (SFCR) von Swiss Life Deutschland finden Sie auf www.swisslife.de/solvency zum Download.

Bleiben Sie informiert!

Mit unserem Presse-Newsletter informieren wir Sie über Swiss Life und die von Ihnen gewählten Themen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Produkte

Überschussbeteiligung 2023: Swiss Life hält Verzinsung zum achten Mal in Folge stabil

Mehr lesen

Unternehmen & Kultur

Swiss Life für Servicequalität von TÜV Rheinland zertifiziert

Mehr lesen

Beratung

Persönliche Finanzberatung vor Ort: Swiss Life Deutschland baut mit weiteren 100 Filialen regionale Präsenz aus

Mehr lesen