Manchmal bringen große Geschichten wichtige Themen voran. Doch oft sind es kleine Dinge, die etwas bewegen. Sicher ist: Veränderung fängt bei sich selbst an. Das hat Swiss Life Deutschland zum Anlass genommen, unter den eigenen Mitarbeitenden Vorbilder für Nachhaltigkeit zu suchen und zu finden. Ergebnis ist die Kampagne #HumansofResponsibility, die 17 besonders nachhaltig engagierte Mitarbeitende porträtiert und ihnen damit eine Bühne bietet.

Humans of Responsibility

Vorbilder inspirieren uns, zeigen uns Möglichkeiten auf und machen Mut, selbst Veränderungen anzugehen. Auch beim Thema Nachhaltigkeit geht es darum, über das eigene Bewusstsein hinaus Veränderung zu ermöglichen.

teaser-gf-Arnold
In dieser Porträt-Kampagne stellen wir inspirierende Geschichten unserer Mitarbeitenden rund um die Themenfelder ökologische und soziale Nachhaltigkeit vor. Wir sind davon überzeugt, dass es Vorbilder im Bereich der Nachhaltigkeit braucht. Darüber können wir Menschen motivieren eigene Schritte hin zu einem nachhaltigen und gleichermaßen selbstbestimmten Leben zu gehen.

Swiss Life Deutschland beschränkt Nachhaltigkeit dabei nicht auf rein ökologische Aspekte, sondern versteht es als gesamthaftes Zusammenspiel sozialer, ökologischer und wirtschaftlich positiver Taten und Handlungen. Die Kampagne bietet den Personen eine Bühne, die sich in dieser Hinsicht bereits stark sozial, karitativ, gesellschaftlich oder ökologisch einbringen und setzt ein Zeichen für mehr Engagement, Diversität und Ökologie.

Facettenreiche Geschichten

swisslife-humans-responsibility

Persönliche Geschichten emotionalisieren sachliche Themen und intensivieren damit ihre Wirkung – sie berühren einfach. Mit diesem Leitgedanken hat das Unternehmen im Juni 2021 einen internen Aufruf gestartet. Mitarbeitende sind damit zur Quelle der nachhaltigen Stories geworden und haben Kolleginnen und Kollegen oder sich selbst für ihr nachhaltiges Engagement nominiert: sei es durch soziales Engagement, umweltbewusstes Handeln oder andere verantwortungsvolle Initiativen. So hat eine Kollegin innerhalb des Projekts KinderHelden ein junges Mädchen auf ihrem Bildungsweg begleitet, während ein anderer Mitarbeiter ein „grünes“ Haus gebaut hat, das nach seiner Lebensdauer nahezu vollständig in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden kann. Zwei weitere Kolleginnen treiben gemeinsam das wichtige Thema Frauenvorsorge voran.

„So unterschiedlich die Menschen, ihre Geschichten und das Engagement auch sind, so sehr eint sie, dass sich alle eigenverantwortlich für nachhaltiges Engagement stark machen. Damit tragen sie nicht nur zu mehr Selbstbestimmung im eigenen Leben bei, sondern auch in dem vieler anderer Menschen. Das Projekt soll positiv anstecken und andere nachhaltig inspirieren, diesen Weg gemeinsam zu beschreiten“, so Arnold.

Die entstandenen Geschichten sind auf einer zentralen Landingpage zu finden. In den Interviews kommen die Personen selbst zu Wort, das erlaubt sehr persönliche Einblicke. In Kombination mit ausdrucksstarken Porträtfotos ist jede einzelne Person bzw. die Story authentisch und nahbar.

Positives Feedback von Kolleginnen und Kollegen: Nachhaltige Aktivitäten werden wahrgenommen und erfahren große Wertschätzung

Bleiben Sie informiert!

Mit unserem Presse-Newsletter informieren wir Sie über Swiss Life und die von Ihnen gewählten Themen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unternehmen & Kultur

Eine Million Facetten von „Selbstbestimmung“

Mehr lesen

Nachhaltigkeit

Gesprächsreihe „Umdenken“

Mehr lesen

Nachhaltigkeit

Gesprächsreihe „Umdenken“

Mehr lesen