Mit der Ausstellung „LICHTRAUM“ des Fotokünstlers Stefan Heyne zeigt das Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen Swiss Life vom 2. April bis zum 30. Juni 2014 eine Kunstausstellung im Palais Leopold. Heyne setzt in seinen Werken unter anderem Unschärfe als Gestaltungsmittel ein und stellt damit die Fotografie als ein objektives Abbild der Realität in Frage. Geöffnet ist die Ausstellung jeden Mittwoch von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Wir freuen uns, dass wir mit LICHTRAUM erstmals in München ausgewählte Fotografien von Stefan Heyne in einer Einzelausstellung zeigen können. Heyne hat die moderne Fotografie in den vergangenen Jahren entscheidend geprägt. Mit ihm konnten wir erneut einen herausragenden Künstler für eine Ausstellung im Palais Leopold gewinnen“, sagt Stephan Illsinger, Chief Investment Officer von Swiss Life Deutschland.

Im Palais Leopold sind Fotografien aus verschiedenen Schaffensphasen von Stefan Heyne zu sehen. Sie machen damit die Entwicklung des Künstlers nachvollziehbar, der sich immer stärker vom Gegenständlichen gelöst hat und das Spiel von Licht und Schatten in den Mittelpunkt stellt.

Stefan Heyne hat innerhalb der vergangenen zehn Jahre neue Akzente in der zeitgenössischen Fotografie gesetzt. Er fotografiert in erster Linie Landschaften, Alltagsgegenstände und Innenräume. Dabei abstrahiert er stark und setzt reale Größenverhältnisse durch malerische Verfremdung außer Kraft. Damit wird Fotografie als Mittel zur realitätsgetreuen Abbildung in Frage gestellt.

Der Künstler Stefan Heyne

Der 1965 geborene Künstler ist seit 1995 als Bühnenbildner für Theater und Opernhäuser im internationalen Raum tätig. Seit 2004 fertigt er fotografische Arbeiten an – mit Einzelausstellungen in ganz Deutschland sowie in Italien und Griechenland. Seine Ausstellung „NAKED LIGHT. Die Belichtung des Unendlichen“ wird ab Juni in der Städtischen Galerie Dresden zu sehen sein.

 

Swiss Life hat in der Vergangenheit im Palais Leopold, dem historischen Unternehmenssitz am Münchner Siegestor, bereits wechselnde Ausstellungen mit renommierten Künstlern wie Franz Hitzler, Rupprecht Geiger, Heino Naujoks und Willi Baumeister veranstaltet. Damit leistet Swiss Life einen Beitrag zum kulturellen Leben in München.

Hier finden Sie die Pressemitteilung im pdf-Format