Als erstes Produkt der neuen Maximo Produktfamilie brachte Swiss Life Deutschland im Juli eine Direktversicherung auf den Markt. Jetzt ist Swiss Life Maximo auch über die Swiss Life Unterstützungskasse erhältlich. Die zeitgemäße Vorsorgelösung überzeugt durch eine innovative Kapitalanlagestrategie und ist dank umfangreicher Garantien ein besonders sicheres Produkt für die Altersvorsorge.

Thomas A. Fornol, Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland, beschreibt das Konzept: „Swiss Life Maximo bietet maximale Sicherheit durch umfassende Garantien auf lebenslange Renten, Kapital-leistungen, Rentensteigerungen und mehr. Die Altersvorsorge lässt sich gut an die individuellen Bedürfnisse des Versicherten anpassen und kann darüber hinaus um einen Berufsunfähigkeits-schutz ergänzt werden." 

Beim Anlagemanagement bringt der Vermögensverwalter der Swiss Life Gruppe, Swiss Life Asset Managers, sein Know-how ein. Fornol ergänzt: „Mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von 155 Milliarden Schweizer Franken ist das Unternehmen der viertgrößte institutionelle Vermögensverwalter in der Schweiz. Und Swiss Life Deutschland steuert die Garantien bei – mit der Expertise aus rund 150 Jahren Erfahrung." 

Die Qualität der Swiss Life Maximo Direktversicherung wurde schon mehrmals von unabhängiger Seite bestätigt. Jüngst siegte das Produkt beim Financial Advisors Award in der Kategorie „Fondspolicen" und wurde außerdem mit dem silbernen Siegel beim renommierten Innovationspreis der Assekuranz in der Kategorie „bAV" ausgezeichnet.

Mit der Einführung von Swiss Life Maximo hat Swiss Life Deutschland ein zukunftsfähiges Produkt für die Absicherung gesamter Belegschaften geschaffen. Dank der breiten Spanne beim Eintrittsalter von 15 bis 65 Jahren kann der Chef jedem Mitarbeiter und sich selbst den Zugang zur betrieblichen Altersversorgung ermöglichen. 

Swiss Life Maximo Unterstützungskasse deckt höheren Vorsorgebedarf

Mit dem konsequenten Schritt, Swiss Life Maximo auch in der Unterstützungskasse anzubieten, ist jetzt auch eine Lösung für Menschen mit einem hohen Vorsorgebedarf in der betrieblichen Altersversorgung auf dem Markt.

Insbesondere bei leitenden Angestellten, Fach- und Führungskräften sowie bei Gesellschafter-Geschäftsführern und Vorständen lässt sich der Versorgungsbedarf allein mit der steuerlichen Förderung einer Direktversicherung nicht vollständig abdecken. Bei der Unterstützungskasse sind Beiträge in nahezu unbegrenzter Höhe möglich – und das, ohne sich auf die Bilanz beim Arbeitgeber auszuwirken. Auch können in der Unterstützungskasse Arbeitgeber ihren Mitarbeitern eine Betriebsrente finanzieren, ohne ihnen damit die Möglichkeiten der Entgeltumwandlung im Rahmen einer Direktversicherung zu nehmen.

„Arbeitgebern bieten wir damit eine bequeme Lösung", erklärt Thomas A. Fornol. „Sämtliche Verwaltungsarbeiten übernimmt die Swiss Life Unterstützungskasse, die bereits die betriebliche Altersversorgung für über 20.000 Mitarbeiter in mehr als 3.900 Firmen durchführt. Die herausragende Sicherheit, verbunden mit der hohen Flexibilität sowie attraktiven Renditechancen, machen Swiss Life Maximo zu einer intelligenten, zukunftsorientierten Altersversorgung."

Hier finden Sie die Pressemitteilung im pdf-Format

Mehr zur Swiss Life Maximo Unterstützerkasse