Informationen zum Datenschutz

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung zu erleichtern. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Zurück zu

Von der Fußball-WM bis Olympia – 2018 wird sportlich

Dieses Jahr bietet eine wahre Vielfalt an sportlichen Großereignissen. Ob Vierschanzentournee, die olympischen Winterspiele in PyeongChang, die Fußball Weltmeisterschaft in Russland und natürlich die berühmte Tour de France. 2018 wird eine sportliche Herausforderung!

original

Den sportlichen Jahresauftakt bilden jährlich die Skispringer. Die Vierschanzentournee mit ihren Stationen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und dem fulminante Finale mit dem Dreikönigsspringen am 6. Januar in Bischofshofen. Über den Jahreswechsel sind die vier Skisprungwettbewerbe ein Highlight des Wintersports. Aber Fans der kalten Jahreszeit müssen nicht lange warten, denn mit den olympischen Winterspielen in PyeongChang ist ab dem 9. Februar für Spannung gesorgt.

PyeonChang ist Hauptaustragungsort der Olympischen Winterspiele

Für die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Südkorea am 9. Februar laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Es wird mit Sicherheit wieder ein beeindruckendes und farbenfrohes Spektakel werden. Bis zum 25. Februar wird Südkorea der Mittelpunkt des Wintersports sein. Ski Alpin Fans müssen sich bis zum Sonntag gedulden und besonders früh aufstehen. Die Männer gehen nach mitteleuropäischer Zeit morgens um drei Uhr an den Start. Am Samstag starten die Skilangläufer - für uns Europäer zu moderateren Zeiten, gegen acht Uhr morgens. Die genauen Startzeiten finden Sie im Internet auf den Seiten der Fernsehsendern. Sämtliche klassischen Wintersportarten sind bei Olympia vertreten. Das Besondere an Olympia ist, dass auch mehr von Sportarten wie Snowboard, Freestyle, Skeleton oder Curling im Fernsehen gezeigt wird. 

Vom 9. bis 18. März schließen sich dann die Paralympics in PyeongChang mit ihren Wettbewerben an.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland

Die Fußball-Weltmeisterschaft findet dieses Jahr in Russland statt. Vom 8. Juni bis 8. Juli halten Fußballfans den Atem an. Mexiko, Schweden und Südkorea heißen die deutschen Gruppengegner bei der WM 2018. Für WELT-Fußballchef Lars Wallrodt sind die Teams „keine Laufkundschaft“, die deutsche Mannschaft wird gefordert sein. Deutschland gehört als amtierender Fußball-Weltmeister zu den Favoriten neben Spanien, Frankreich, Belgien, Brasilien und Argentinien. Aber wie das beim Sport so ist, die Unvorhersehbarkeit macht es erst richtig spannend. Russland ist als Gastgeber für die WM gesetzt und trifft im Eröffnungsspiel auf Saudi-Arabien. Deutschland ist Gruppenkopf der Gruppe F und spielt in Moskau, Sotschi und Kasan. Erster Gegner ist Mexiko. Der Sieger der WM-Gruppe F trifft dann im Achtelfinale auf den Zweiten der Gruppe E mit Brasilien, Schweiz, Serbien und Costa Rica. Es wird spannend, ob die deutsche National Elf ein erneutes Mal den WM Titel holen kann.

Das Highlight für Radsportfans: Die Tour de France

Ob Kopfsteinpflaster, steile Rampen oder lange Anstiege - im Juli kommen auch Radsportfans wieder auf ihre Kosten. Am 7. Juli fällt der Startschuss der diesjährigen Tour de Franc. Drei Wochen lang, also bis zum 29. Juli treten die Rennradfahrer über Berg und Tal durch Frankreich kräftig in die Pedale, bevor sie am letzten Tag in Paris die Zielgerade überqueren.

×