Gebäudemanagement

Das Know-how und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter ist die Grundlage unserer Erfolge. Deshalb fördern und unterstützen wir sie individuell und bedarfsgerecht sowohl in ihrer persönlichen als auch bei ihrer beruflichen Entwicklung. Suchen Sie eine Karriere mit Zukunft? Dann herzlich willkommen bei Swiss Life!

original

Gebäudemanagement

Frank Lotsch, Haustechniker im Bereich Gebäudemanagement – seit Januar 2012 bei Swiss Life 

„Hier ist kein Tag gleich. So eine Art berufliche Wundertüte. 365 Tage im Jahr.“ 

Als gelernter Gas-Wasser-Installateur bin ich seit vielen Jahren in der Haustechnik tätig. 2012 habe ich dann, wie man so schön sagt, eine neue Herausforderung gesucht und bin so zu Swiss Life gekommen. 

Hier ist kein Tag wie der andere. Genau diese Abwechslung macht mir besonders großen Spaß. Meine zurzeit fünf Kollegen und ich sind 365 Tage im Jahr im Einsatz. Durch unseren Bereitschaftsdienst stellen wir an jedem Tag im Jahr den Betrieb des Gebäudes sicher. Diesen Job machen wir richtig gut, denn meistens merken die Kollegen im Haus kaum, was hinter den Kulissen so los ist. 

Zu meinen täglichen Aufgaben gehören die Betreuung von Handwerksfirmen und die Teilnahme an Projektbesprechungen und Bausitzungen. In einem so großen Haus fallen immer größere oder kleine Umbauten, Umzüge oder Erneuerungen an. Vom Trinkwasser bis zum Abwasser, von der Lüftungsanlage bis zu den Kältemaschinen für das Rechenzentrum; wir kümmern uns um alle Angelegenheiten und sämtliche sicherheitstechnischen Anlagen innerhalb des Hauses. 

Mich findet man überall im Haus: Mal im Keller, mal auf der Leiter in den Zwischendecken oder auch in 54 Meter Höhe auf dem Dach. So nebenbei gibt es dann auch noch den einen oder anderen Reparaturauftrag an den Arbeitsplätzen der Kollegen oder ganze Umzüge von Fachbereichen. Eins kennen wir im Gebäudemanagement also nicht: Langeweile! 

Swiss Life ist als Arbeitgeber sehr sozial eingestellt, sowohl den Mitarbeitern gegenüber als auch der Allgemeinheit. Beim Jahrhunderthochwasser an der Elbe 2013 bin ich beispielsweise von der Geschäftsführung freigestellt worden, um vor Ort zu helfen. Und auch sonst unterstützt mich Swiss Life dabei, meine Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr mit meinem Job zu vereinbaren – ein Vorteil, den ich sehr zu schätzen weiß.

×