Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

So erreichen Sie uns

Haben Sie Fragen an unsere Experten? Interessieren Sie weitere Themen? Haben Sie Anregungen?

Sie erreichen die Redaktion unter vkh@swisslife.de.

Für alle anderen Anliegen schreiben Sie bitte an info@swisslife.de.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Risikolebensversicherungen

Finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen

Wie funktioniert eine Risikoversicherung?

  • Eine Risikolebensversicherung dient nicht der Kapitalanlage, sondern ausschließlich dem Todesfallschutz.

  • Als Zusatzversicherung kann häufig ein Berufsunfähigkeitsschutz vereinbart werden.
  • Sie kann auch dazu dienen, Verbindlichkeiten wie zum Beispiel einen Bankkredit abzusichern.

  • Der Beitrag hängt nicht nur von Laufzeit und Versicherungssumme, sondern auch vom Alter und Gesundheitszustand bei Versicherungsbeginn ab.

Wie unterscheiden sich Risiko- und einer Kapitallebensversicherung?

Eine Risikolebensversicherung zahlt beim Tod der versicherten Person eine vereinbarte Summe an die Bezugsberechtigten. Im Gegensatz dazu dient eine Kapitallebensversicherung sowohl der finanziellen Absicherung der Hinterbliebenen als auch der eigenen Altersvorsorge.

Sie müssen sich nicht unbedingt zwischen einer Risiko- und einer Kapitallebensversicherung entscheiden: Auch Mischformen sind möglich.

Der Grund: Im Laufe eines Lebens ändern sich häufig die Anforderungen an eine Lebensversicherung. So wollen viele junge Familien zunächst hauptsächlich den Tod des Hauptverdieners finanziell absichern und erst später in einen Kapitalaufbau investieren.

Deshalb kann auch vereinbart werden, dass zu Beginn der Beitragszahlung der Schwerpunkt auf dem Risikoschutz liegt, später aber auf der Kapitalbildung.