Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

So erreichen Sie uns

Haben Sie Fragen an unsere Experten? Interessieren Sie weitere Themen? Haben Sie Anregungen?

Sie erreichen die Redaktion unter vkh@swisslife.de.

Für alle anderen Anliegen schreiben Sie bitte an info@swisslife.de.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Private Rentenversicherungen

Damit Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter halten

Wie funktioniert eine private Rentenversicherung?

  • Spricht man von einer Rentenversicherung, meint man in der Regel die sogenannte aufgeschobene Rentenversicherung.

  • Während eines längeren Zeitraums (Aufschubphase) zahlt der Versicherte z.B. monatlich einen bestimmten Betrag in seinen Vertrag ein. Ab dem vereinbarten Rentenbeginn – beispielsweise der geplante Ausstieg aus dem Berufsleben mit 65 Jahren – erhält er lebenslang eine Rente ausbezahlt.
  • Häufig sieht eine Rentenversicherung ein Kapitalwahlrecht vor.

  • Dies bedeutet, dass sich der Versicherte noch kurz vor dem Rentenbeginn entscheiden kann, ob er monatliche Zahlungen bevorzugt oder doch lieber sofort über das angesparte Geld verfügen will.

Auszahlungen aus einer privaten Rentenversicherung sind steuerlich begünstigt

Bei einer Rentenzahlung aus einer privaten Rentenversicherung werden die Renten nur mit dem sogenannten Ertragsanteil versteuert (§ 22 Abs. 1 Satz 3 a) bb) EStG).

Rechenbeispiel: Ein Mann, 65 Jahre alt, erhält 1.000 Euro Rente. Der Ertragsanteil beträgt 18 Prozent. Das heißt, dass von 1.000 Euro nur 180 Euro der Besteuerung unterliegen. Unterstellt man einen Steuersatz von 30 Prozent, wären also von den 1.000 Euro Rente nur 54 Euro Einkommenssteuer zu bezahlen. Anders ausgedrückt: Von den 1.000 Euro Rente bleiben 946 Euro netto.

Bei einem Rentenbeginn mit 67 beträgt der Ertragsanteil 17 Prozent – in unserem Rechenbeispiel bleiben damit 949 Euro netto.

Bitte beachten Sie: Dieses Rechenbeispiel gilt für private Rentenversicherungen, wenn die Rente ausbezahlt wird.

Im Trend: die fondsgebundene Rentenversicherung

Wer die Vorteile einer Lebensversicherung mit den Renditechancen einer Fondsanlage kombinieren will, sollte sich über fondsgebundene Rentenversicherungen eingehender informieren.

Das Prinzip: Bei einer Fondsversicherung in Reinform gibt es keine garantierte Verzinsung, die Beiträge fließen direkt in einen Investmentfonds. Dieses Konzept ermöglicht bessere Chancen, birgt aber auch Risiken.

Für Anleger mit höherem Sicherheitsbedürfnis bieten daher zahlreiche Versicherer auch Modelle mit Garantien sowie Mischformen zwischen klassischer und fondsgebundener Versicherung an.

Mit den entsprechenden Zusatzversicherungen ausgestattet, kann eine aufgeschobene Rentenversicherung an den individuellen Bedarf angepasst werden. Man hat also bei voller Flexibilität (Kapitalleistung!) zugleich das (Langlebigkeits-)Risiko, dass am Ende des Geldes noch so viel Lebenszeit – bei hoffentlich bester Gesundheit – da ist, im Griff.