10 Tipps, wie Sie einer Erkältung vorbeugen

Herbst und Winter sind Erkältungszeit. Doch man kann etwas dagegen tun! Mit diesen zehn Tipps bringen Sie Ihr Immunsystem in Hochform und werden weniger anfällig für eine Erkältung.

1. Gesund ernähren!

Die Ernährung spielt eine große Rolle, wenn Sie eine Erkältung verhindern möchten. Achten Sie auf viel frisches Obst und Gemüse. Fleisch und tierische Fette sollten Sie hingegen nur in Maßen zu sich nehmen. Vitamine und Mineralstoffe helfen dem Körper, ein starkes Immunsystem aufzubauen.

2. Reichlich trinken!

Wer ausreichend trinkt, versorgt Haut und Schleimhäute mit Feuchtigkeit, so dass sie sich gegen Erkältungserreger wehren kann. Die besten Getränke sind frisch gepresste Säfte, Tees – in der Erkältungszeit gerne mit Lindenblüten, Holunder, Ingwer und Salbei – oder auch einfach nur Wasser.

3. Kälte vermeiden!

Zwar wird eine Erkältung nicht allein durch Kälte verursacht, allerdings fährt das Immunsystem herunter, wenn Sie auskühlen. Haben Sie daher immer eine Jacke parat, tauschen Sie verschwitzte Kleidung aus, vermeiden Sie Zugluft und halten Sie sich nicht zu lange im kalten Wasser auf.

4. Abwechselnd kalt und warm duschen!

Wechselduschen trainieren das Immunsystem für die schnelle Umstellung von Wärme auf Kälte und umgekehrt. Morgens nach der warmen Brause einfach kaltes Wasser langsam erst über die Füße, dann die Beine und Arme und zum Schluss über den Oberkörper fließen lassen.

5. Hände waschen!

Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist das A und O in der Erkältungszeit. Die Seife großzügig verteilen, dabei die Fingerzwischenräume nicht vergessen, gründlich abspülen und abtrocknen. Meiden Sie bereits von anderen benutzte Handtücher.

6. Nase spülen!

Wer vor dem Zubettgehen seine Nase mit einer Salzmischung spült, befreit sie von Krankheitserregern und befeuchtet gleichzeitig die Nasenschleimhäute. Zwei gute Voraussetzungen, um gesund zu bleiben.

7. Viel schlafen!

Schlafmangel schadet dem Immunsystem. Gehen Sie daher früh genug ins Bett und schlafen Sie ausreichend. Wer weniger als sieben Stunden pro Nacht schläft, erkältet sich dreimal so schnell wie jemand, der mehr als acht Stunden Schlaf bekommt. Das haben Wissenschaftler der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh herausgefunden.

8. Entspannen gegen Stress!

Stress schwächt das Immunsystem. Dagegenhalten können Sie mit ausreichend Entspannung. Dazu gehört beispielsweise, sein Arbeitspensum noch besser zu organisieren oder sogar herunterzufahren. In der Freizeit sollten Sie ebenfalls auf Ausgeglichenheit achten. Sport, Yoga, autogenes Training oder auch nur Spaziergänge an der frischen Luft helfen dabei, den Alltag in Balance zu halten.

9. Ab an die frische Luft!

Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und macht sie anfälliger für Krankheitserreger. Daher lautet die Devise: Lüften Sie ihre Wohnung bzw. das Büro regelmäßig und gehen Sie wann immer möglich an der frischen Luft spazieren.

10. Abstand von anderen Menschen halten!

Vor allem während der Erkältungswelle sollten Sie Menschenansammlungen meiden, etwa in Bus und Bahn. Alternativen sind Fahrgemeinschaften oder auch das Fahrrad. Ist das nicht möglich, versuchen Sie Abstand zu halten. Auch Umarmungen oder Händeschütteln zur Begrüßung sollten Sie möglichst reduzieren.