Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Unterschiede zwischen der gesetzlichen und privaten Unfallversicherung

Jedes Jahr wird in Deutschland eine Vielzahl von Unfällen verzeichnet. Ein Unfall kann im schlimmsten Fall zu einer dauerhaften Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit führen und weitreichende finanzielle Folgen nach sich ziehen. Es stellt sich die Frage, welche Absicherungsmöglichkeit es gibt. Klassisch ist hierbei zwischen der gesetzlichen und privaten Unfallversicherung zu unterscheiden.

Gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung ist ein Zweig der deutschen Sozialversicherung. Gesetzliche Grundlage bildet hierbei das siebte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB VII). Die gesetzliche Unfallversicherung kann als Basisabsicherung gegen die Folgen von Arbeitsunfällen verstanden werden. Versicherungsschutz besteht grundsätzlich für Arbeitsunfälle während der Arbeitszeit sowie auf dem direkten Arbeitsweg, es gibt allerdings auch Ausnahmen hiervon. Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz, dem Versicherungsumfang, den Leistungen und ob Versicherungsschutz über die gesetzliche Unfallversicherung für Sie überhaupt besteht, kann Ihnen Ihr Arbeitgeber beantworten.

Private Unfallversicherung

Die private Unfallversicherung ist eine freiwillige Absicherung. Sie können die Absicherungshöhe selbst nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten. Versicherungsschutz besteht in der Regel 24 Stunden, also sowohl während der Arbeitszeit als auch in der Freizeit und unabhängig davon, ob eventuell andere Absicherungen bestehen. Neben einer Invaliditäts- und Todesfallleistung lässt sich die private Unfallversicherung noch um andere Bausteine, wie z.B. eine monatliche Unfallrente, ein Krankenhaustagegeld oder zusätzliche Leistungen bei vorübergehender Hilfsbedürftigkeit ergänzen.

Warum ist eine private Unfallversicherung sinnvoll?

Die private Unfallversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie bei der beruflichen Tätigkeit, im Kindergarten oder in der Schule und im Freizeitbereich Versicherungsschutz. Sie können die Höhe der Leistungen selbst bestimmen und nach Ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen. Zudem bieten viele Versicherer leistungsstarke Paketlösungen mit sinnvollen Zusatzbausteinen an, die Ihren Unfallversicherungsschutz nochmals verbessern.

Der SLP-Unfallschutz

Der SLP-Unfallschutz bietet Ihnen für alle Unfälle, rund um die Uhr und weltweit Versicherungsschutz. Egal ob diese in der Freizeit, auf Reisen, im Haushalt, beim Hobby, bei der Arbeit, in der Ausbildung, im Kindergarten, in der Schule oder im Studium passieren.
Sie können zwischen verschiedenen Leistungen wählen und diese nach Ihren Wünschen kombinieren: Invaliditäts- und Todesfallabsicherung, Unfall-Rente, Sofortleistungen bei schweren Verletzungen, Übergangsleistungen, Krankenhaustagegeld und Genesungsgeld, Schmerzensgeld, Reha-Leistungen, Unfall-Service und Assistanceleistungen.
Zudem bietet der SLP-Unfallschutz viele zusätzliche Leistungserweiterungen: Mitversichert sind eine Invalidität durch Infektionen (z.B. durch Tierbisse), Leistungen für kosmetische Operationen und Zahnersatz nach einem Unfall (bis zu 50.000,- €), Bergungskosten (bis zu 200.000,- €), erhöhte Gliedertaxen sowie Reha Management und Reha-/Kurbeihilfe.
Sollten Sie durch einen Unfall eine bestimmte Zeit auf fremde Hilfe angewiesen sein, deckt der Zusatzbaustein Easy Care die Kosten hierfür bis zu 6 Monate ab. Dieser Baustein umfasst beispielsweise die Unterstützung bei der Einrichtung eines Hausnotrufs, die Kontaktherstellung zu Mahlzeit-, Fahr- oder Reinigungsdiensten und Pflegeeinrichtungen.

Bitte informieren Sie den Versicherer stets über neue Situationen, um Versicherungslücken zu vermeiden und den Versicherungsschutz an Ihre persönliche Situation anzupassen.

Für zusätzliche Informationen oder Rückfragen steht Ihnen Christof Tittel als Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Christof Tittel
Tel: 0371-3828032
christof.tittel@slpag.de