Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Go for Gold: Olympische Sommerspiele 2012

Ab dem 27. Juli wird die ganze Welt zuschauen, wie die besten Sportler aus mehr als 200 Nationen gegeneinander antreten. Die 30. Olympischen Spiele beginnen! In diesem Jahr findet das Großereignis in London statt. Und gleich im Anschluss dürfen Sie vom 29. August bis 9. September bei den Paralympischen Spielen mitfiebern.

Warum die Spiele in London stattfinden? 2003 hatten sich neun Städte um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2012 beworben. Das Internationale Olympische Komitee (IOK) entschied sich für London. Damit ist es die erste Stadt der Welt, die die Spiele bereits zum dritten Mal veranstalten darf. Bereits 1908 und 1948 fand das sportliche Ereignis an der Themse statt. Eine Besonderheit ist auch das offizielle Logo für Olympia 2012: Zum ersten Mal repräsentiert es sowohl die Olympischen Spiele als auch die Paralympics.

Stehen die Spiele im eigenen Land an, werden weder Kosten noch Mühen gescheut. Die Briten investieren mehr als 9 Milliarden britische Pfund. Londons Olympia-Konzept steht unter dem Motto „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“. Die Wettkämpfe finden sowohl an neu gebauten Stätten als auch auf bereits bestehenden Anlagen in und um London statt. So ist zum Beispiel der Greenwich Park für alle Reitsportveranstaltungen und zwei Disziplinen des Modernen Fünfkampfes vorgesehen. Tennis findet – wie soll es auch anders sein – in Wimbledon statt.

Insgesamt werden 302 Wettbewerbe in 26 Sportarten in 39 Disziplinen ausgetragen. Dabei können die Männer 162, die Frauen 132 Goldmedaillen gewinnen. Außerdem gibt es acht gemischte Wettbewerbe. Um die Medaille kämpfen die Athleten in den folgenden Sportarten: Bogenschießen, Badminton, Basketball, Boxen, Fechten, Fußball, Gewichtheben, Handball, Hockey, Judo, Kanu/Kajak, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Radsport, Reitsport, Ringen, Rudern, Schießen, Schwimmen, Segeln, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Turnen, Volleyball. Übrigens sind das zwei Sportarten weniger als in Peking 2008, denn Softball und Baseball wurden gestrichen. Das Programm der Paralympischen Spiele umfasst 21 Disziplinen.

Immer wieder etwas Besonderes ist der Fackellauf rund um die Welt. In diesem Jahr findet er jedoch nur im Vereinigten Königreich statt. Am 18. März 2011 startete der Lauf quer durch Großbritannien. Insgesamt 8.000 Läufer geben sich das Olympische Feuer an 1.018 Orten in die Hand und kommen nach 70 Tagen am 27. Juli 2012 im neuen Olympiastadion in London an.

Auch wenn die Fackel nicht um die Welt geht, ist die Transportart kreativ: Nach dem Entzünden des Feuers im Heiligen Hain von Olympia in Griechenland macht die Fackel ihre Wanderung zu Wasser und zu Lande mit allen möglichen Fortbewegungsmitteln: mit dem Heißluftballon, der Straßenbahn, dem Kanalboot, zu Pferd und per Eisenbahn. Wem die Ehre zuteil wird, die Designer-Fackel das letzte Stück zu tragen und das Olympische Feuer im Stadion zu entzünden, bleibt bis zum Schluss geheim.

Wie bei jedem Großereignis sind die begehrten Tickets schnell ausverkauft. Doch einige Sportarten können Sie ohne Eintrittskarte besuchen, falls Sie live dabei sein möchten. Beispielsweise die Radrennen am 28. und 29. Juli mitten in London, die Triathlon-Wettbewerbe am 4. und 7. August im Hyde Park oder die Marathon- und Geher-Wettkämpfe sind frei zugänglich.

Ein kurzer Ausblick auf einen der Höhepunkte: Am 5. August um 22:55 Uhr unserer Zeit fällt der Startschuss für das 100-Meter-Finale der Männer. Vor 80.000 Menschen im Olympiastadion will der 25-jährige Usain Bolt aus Jamaika seinen Titel verteidigen und seinen eigenen Weltrekord von 9,58 Sekunden unterbieten. Es wird spannend!

Viel Spaß beim Zuschauen und Mitschwitzen!