Swiss Life aktuell - Ausgabe Februar 2012

Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Der Swiss Life Pflege- & Vermögensschutz: Die Schweizer Pflegerente mit "Geld-zurück-Garantie"!

Die Zahlen sind erschreckend: Jede zweite Frau und jeder dritte Mann muss damit rechnen, im Alter pflegebedürftig zu werden. Die damit verbundenen Kosten sind enorm. Denn die Pflegepflichtversicherung reicht bei weitem nicht aus, um im Ernstfall die Pflegekosten abzudecken. Ist das eigene Vermögen aufgebraucht, werden Ehepartner und Kinder in die Pflicht genommen. Swiss Life hat ein Vorsorgeprodukt im Bereich Pflege entwickelt – den Pflege- & Vermögensschutz – um dieses Risiko abzusichern. Lesen Sie mehr zum neuen Pflege & Vermögensschutz von Swiss Life.

Pflegeversicherung – pflegebedürftig ist nicht gleich pflegebedürftig

Ein Unfall, eine Krankheit oder das Alter – ein Pflegefall zu werden, ist immer ein Schicksalsschlag, der das eigene Leben und das seiner Angehörigen grundlegend verändert. Derzeit sind 2,4 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Es wird prognostiziert, dass 2030 rund 3,4 Millionen Personen auf fremde Hilfe angewiesen sein werden. Lesen Sie hier, welche Leistungen die Pflegepflichtversicherung übernimmt, welche Pflegestufen es gibt und in welcher Höhe privat für den Fall der Fälle vorgesorgt werden sollte.

Was sich in 2012 ändert

Jedes Jahr aufs Neue müssen wir uns auf Änderungen einstellen. Haben Sie alle Neuigkeiten für 2012 mitverfolgt? Energie, Pflege, Ernährung, Gesundheit – wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Änderungen, die bereits gelten oder im Laufe des Jahres in Kraft treten.

Aus erster Hand: Vorsorgetipp für Selbstständige und Freiberufler

Eignet sich die Rürup-Rente nur für junge Menschen oder kann auch wenige Jahre vor dem geplanten Ruhestand ein Abschluss noch sinnvoll sein? Versicherungsmakler Burkard Neidert beantwortet diese Frage im Infoportal Vorsorge-Know-how und zeigt dabei auf, wie gerade Freiberufler ihre Altersvorsorge steuerbegünstigt optimieren können.

Ihr Mietvertrag – erst prüfen, dann unterschreiben

Die Wohnungssuche ist anstrengend und jeder ist froh, wenn er seine Traumwohnung gefunden hat. Den Mietvertrag zu unterschreiben, ist dann oft nur noch reine Formsache. Doch Vorsicht! Selbst scheinbar standardisierte Mietverträge sollten Sie genau prüfen, sonst können unter Umständen hohe Kosten und viel Ärger auf Sie zukommen. Lesen Sie hier, was Sie beim Abschluss eines Mietvertrags beachten sollten.