Spannendste Serien 2016

Die größten Streaming-Anbieter auf dem Markt sind zweifelsohne Netflix und Amazon Prime. Wer im regulären Fernsehprogramm nicht auf seine Kosten kommt, findet hier alles, was das Herz begehrt. Besonders beliebt sind auch eigenproduzierte Serien der Streaming-Dienste. Auch in diesem Jahr warten da wieder ein paar Schätze auf Sie.

Netflix – musikalisch, royal, nostalgisch und politisch

The Get Down
Die Netflix-Eigenproduktion spielt im New York der 70er Jahre, genauer gesagt in der South-Bronx. Das Musical-Drama erzählt die Entstehungsgeschichte von HipHop-, Disco- und Punk-Musik in Amerika, vermischt mit einer chaotischen Liebesgeschichte. Mitgrooven erwünscht!

The Crown
In England regiert sowohl die Queen als auch der Prime Minister – beide rivalisieren um die Macht. Im Mittelpunkt steht das Wirken von Queen Elizabeth II in den letzten sechzig Jahren. Die Geschichte zeigt nicht nur die öffentliche Person der Queen, sondern auch ihre private Seite – Liebesgeschichten, Machtkämpfe und Intrigen inklusive.

Fuller House
Die Kult-Sitcom „Full House“ aus den 90er Jahren erlebt in diesem Jahr ein Revival mit der Fortsetzung „Fuller House“. Gleiches Haus, die alten Gesichter aber ein neues Familienmodell: D.J. ist verwitwete Mutter von drei Kindern und zieht mit ihrer jüngeren Schwester Stephanie und ihrer besten Freundin, die ebenfalls alleinerziehende Mutter ist, in das Elternhaus zurück. Vater Danny, Onkel Jesse und Onkel Joey stehen aber natürlich weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Marseille
Dieses Netflix-Eigengewächs wird als das französische „House of Cards“ gehandelt, mit Gérard Depardieu in der Hauptrolle. Er verkörpert den Bürgermeister von Marseille, der bereits seit 25 Jahren an der Spitze der Stadt steht und sich nun im Wahlkampf mit einem jungen Konkurrenten befindet – Macht, Korruption und Rache stehen auf der Tagesordnung.

Amazon Prime – heiter bis düster

Forever
Die Krimiserie mit Fantasy-Einschlag dreht sich um den unsterblichen Gerichtsmediziner Dr. Henry Morgan. In seiner Pathologie in New York City beschäftigt er sich neben Leichen und Kriminalfällen auch mit seiner eigenen Unsterblichkeit. Er kann zwar getötet werden, wacht aber nach einigen Sekunden in einem nahegelegenen Gewässer wieder auf. Der einzige, der sein Geheimnis noch kennt, ist sein Sohn.

Flesh and Bone
Die Kurzserie handelt von der jungen Ballerina Claire, die Teil der bekannten Ballettgruppe der Arabesque Photo Company in New York werden will. Doch auch die Mitstreiterinnen sind sehr talentiert und ihr Alltag wird von ständigem Leistungsdruck und Konkurrenzkampf bestimmt. Gerade jetzt holt sie ihre düstere Vergangenheit mit bedrohlichen Alpträumen und merkwürdigen Erscheinungen wieder ein. Ob sie dem allen standhalten kann?

Good Girls Revolt
In der Redaktion des Magazins News of the Week sind die Geschlechterrollen im Jahr 1969 noch klar verteilt: Männer im mittleren Alter sitzen in Einzelbüros und haben die Macht, jüngere Männer sind Journalisten und den Damen bleibt nur die Recherchearbeit. Doch die weiblichen Mitarbeiter gehen auf die Barrikaden und wehren sich gegen die steifen Rollenbilder – ganz zum Unmut der Männer.

Outcast
In dieser Serie tauchen Sie in die Welt von Dämonen, Besessenheit und Exorzismus ein.
Die Hauptfigur Kyle Barnes wird bereits seit seiner Kindheit von Dämonen verfolgt. Als junger Mann geht er nun auf eine Reise, um den Grund dafür zu finden. Dabei macht er aber eine Entdeckung, die das Leben auf der Erde, so wie wir es kennen, auslöschen könnte.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Mitfiebern!