Kontakt und Service

Swiss Life Service-Center

Tel.: 089 - 38 109 - 11 28
E-Mail: info@swisslife.de

Altersflecken - Länger selbstbestimmt leben

Länger selbstbestimmt leben.

Die Privathaftpflichtversicherung: Wann besteht Versicherungsschutz auch während „Work and Travel“ Zeiten?

Die Privathaftpflichtversicherung ist nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland und auf Reisen eine der wichtigsten Absicherungen. Viele junge Leute entscheiden sich nach der Schule oder dem Studium für ein Jahr „Work and Travel“. Die Faszination etwas Neues zu erleben und die Welt zu entdecken ist für viele ein großes Abenteuer. Dabei stellt sich jedoch die Frage, auf was bei einer Privathaftpflichtversicherung geachtet werden muss. Wird für die Reise ein eigener Vertrag benötigt oder ist man noch über den Vertrag der Eltern versichert? Wir geben Ihnen eine Antwort auf wichtige Fragen zu diesem Thema.

Wie lange sind Kinder (auch volljährige Kinder) grundsätzlich im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung der Eltern mitversichert?

Grundsätzlich sind Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres im Familientarif der Haftpflichtversicherung mitversichert, sofern sie noch im Elternhaus leben, dort behördlich gemeldet und unverheiratet sind sowie keiner eigenen Arbeit nachgehen und keinen eigenen Hausstand gegründet haben. Der Versicherungsschutz kann sich unter diesen Maßgaben auch über das 18 Lebensjahr hinaus verlängern, sofern sich die Kinder noch in der Schule oder in der direkt daran anschließenden Erstausbildung (z.B. Berufsausbildung, Studium) befinden. Im Zweifel empfiehlt es sich beim Versicherer nachzufragen und sich den Versicherungsschutz bestätigen zu lassen. Gerade bei Unterbrechungszeiträumen (z.B. zwischen der Schul- und Berufsausbildung) sollte Kontakt mit dem Versicherer aufgenommen werden. Der Versicherungsschutz über den Haftpflichtvertrag der Eltern endet normalerweise spätestens mit Beendigung (Tag des Abschlusses) der Erstausbildung oder des Erststudiums.

Besteht Versicherungsschutz bei „Work and Travel“ Zeiten über die Privathaftpflicht-versicherung der Eltern oder muss ein eigener Vertrag abgeschlossen werden?

Ob ein eigener Vertrag notwendig ist oder ob Kinder über den Vertrag der Eltern mitversichert sind, kann nicht pauschal beantwortet werden und ist abhängig vom Tarif des jeweiligen Versicherers. Die Produktlösungen der Gesellschaften können sich hierbei voneinander unterscheiden. Grundsätzlich sollten Sie Kontakt zu Ihrem Versicherer aufnehmen, um den Versicherungsschutz entsprechend überprüfen zu lassen.

Das bietet der SLP-Haftpflichtschutz:

Über den SLP-Haftpflichtschutz sind Kinder bei Work & Travel Zeiten mitversichert. Dies gilt auch für volljährige Kinder solange sie sich noch in einer Schul- oder unmittelbar anschließenden Berufsausbildung/Studium befinden. Unabhängig davon, bleibt die Mitversicherung erhalten, solange die häusliche Gemeinschaft mit den Eltern besteht.

Weitere Highlights:

  • Versicherungssumme bis zu 50 Mio. Euro
  • Versicherungsschutz bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt in Europa ohne zeitliche Begrenzung
  • Versicherungsschutz bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt außerhalb Europas bis zu 5 Jahren
  • Kaution bei Schäden im Ausland bis 200.000 €
  • Erweiterung durch ein jeweiliges Sorglospaket (u.a. Verzicht auf alle Selbstbehalte und
    Einschluss der Höchstleistungsgarantie)
  • Mietsachschäden an Räumen in Gebäuden bis 15 Mio. Euro mitversichert
  • Beschädigung, Verlust von gemieteten und geliehenen Sachen bis 50.000 Euro
  • Und viele weitere Leistungen…..

Bitte informieren Sie den Versicherer stets über neue Situationen, um Versicherungslücken zu vermeiden und den Versicherungsschutz an Ihre Situation anzupassen.

Für zusätzliche Informationen oder Rückfragen steht Ihnen Christof Tittel als Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Christof Tittel
Tel: 0371-3828032
christof.tittel@slpag.de

(Alle vorliegenden Informationen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Dennoch können wir für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Angaben sowie für Übermittlungsfehler keine Haftung oder Garantie übernehmen.)