Filmklassiker für regnerische Tage

Filme existieren wie Sand am Meer: Von Romanze bis Komödie, hin zu Drama oder Actionthriller. Die Auswahl ist riesig, aber es gibt nur ein paar Meilensteine der Filmgeschichte, die auf Ihrer „Must-See-Liste“ stehen sollten. Diese Filmklassiker haben schon viele Menschen berührt, ihnen Spaß bereitet oder sie inspiriert. Um das regnerische und kalte Wetter gut zu nutzen, lohnt es sich für folgende Filme auf der heimischen Couch Platz zu nehmen:

Der König der Löwen

Nicht nur für Kinder ein riesen Spaß, auch Erwachsene kommen auf ihre Kosten. Der Zeichentrick-Klassiker ist 1994 in die Kinos gekommen und hat Groß und Klein begeistert. Die Lieder von Sir Elton John sind bis heute zeitlos und weltbekannt. Die Geschichte von Walt Disney erzählt von der Suche des kleinen Löwen Simba nach seinem Platz im Kreis des Lebens. Denn Mufasa, König der Löwen und Vater von Simba, wird von seinem Bruder Scar auf tragische Weise getötet. Simba ist Zeuge des schrecklichen Vorfalls und flüchtet nach dem dramatischen Erlebnis aus dem Königreich. Sein Onkel Scar hat genau das beabsichtigt und übernimmt die Krone. Der kleine Löwenjunge lernt auf seiner abenteuerlichen Reise mit dem großen Verlust umzugehen und erinnert sich nach und nach wieder an seine Bestimmung. Er kehrt als erwachsener Löwe zurück, um seine Thronfolge anzutreten und dabei ist er nicht allein. Seine Freunde Timon und Pumbaa geben Simba Mut und begleiten ihn zurück in sein Königreich. Doch der selbsternannte Herrscher Scar ist nicht bereit, dieses kampflos aufzugeben. „Der König der Löwen“ ist ein tragisch-schönes Filmvergnügen und macht jeden verregneten Tag zum Erlebnis.

The Dark Knight Rises

Bruce Wayne, alias Batman, schien nach dem Tod seiner Eltern, unabhängig von Polizei und Ordnungshütern, in Gotham City selbst für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen. In „The Dark Knight Rises“, dem dritten Batman-Film der Trilogie des Regisseurs Christopher Nolan, ist von alledem nichts mehr zu spüren. Der selbst ernannte, schwarze Ritter wird vom Held zum Gejagten und zieht sich aus dem Geschäft und auf sein Wayne-Anwesen zurück. Doch die Stadt Gotham City wird von Bane, einem gefährlichen Terroristen bedroht. Der wohl spektakulärste Showdown eines Comic-Actionhelden steht kurz bevor: Batman stellt sich der Bedrohung und verliert gegen den Bösewicht. Er wird mit schweren Verletzungen in ein unterirdisches Gefängnis gebracht. Ist das sein Ende? Der actionreiche Filmklassiker ist nicht nur etwas für Comicfans, sondern auch was für Thriller- und Spannungsfreunde.

Titanic

Wenn Sie sich nach so viel Action lieber dem romantischen Filmgenre widmen möchten, sollten Sie das auf jeden Fall mit dem zweiterfolgreichsten Film aller Zeiten tun: Titanic. Der Filmklassiker erzählt von einer dramatischen Liebe und dem Untergang des Riesendampfers Titanic Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Spektakel hat 1997 Millionen von Zuschauern in die Kinos gelockt. Rose DeWitt Bukater, eine junge Frau aus der Upper-Class, wird von dem Lebenskünstler Jack Dawson, einem Fahrgast aus der dritten Klasse, vor dem Ertrinken gerettet und aus ihrer wohlhabenden, aber auch oberflächlichen Welt geholt. Bei Titanic können Sie sich von der entfachten Liebesgeschichte mitreißen sowie von Kostümen und Co. in eine andere Zeit versetzen lassen. Ein ergreifender Film für regnerische Tage, der bis zum Schluss spannend bleibt. Wenn Sie sich für dieses Meisterwerk entscheiden, sollten Sie aber unbedingt Taschentücher griffbereit haben.

Avatar – Aufbruch nach Pandora

Legen Sie die Taschentücher weg und holen Sie das Popcorn raus. Bei diesem Kinoerfolg aus dem Jahre 2009 wird es abenteuerlich. Der Science-Fiction-Film ist mit einem Einspielergebnis von weltweit 2,78 Milliarden US-Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. Die Geschichte spielt im Jahre 2154 und auf der Erde sind fast alle Rohstoffe erschöpft. Menschen versuchen auf dem erdähnlichen Planeten Pandora den begehrten Rohstoff Unobtainium abzubauen. Dabei geraten sie mit der dort lebenden Bevölkerung, den Na’vis, in Konflikt. Eine Truppe aus Wissenschaftlern versucht mit Hilfe eines künstlich hergestellten Na’vi-Körpers, den sogenannten Avataren, den blauen Ureinwohnern näher zu kommen und sie zur Kapitulation zu zwingen. US-Marine Jake Sully nutzt einen solchen künstlichen Avatar-Körper zur Kontaktaufnahme und kann dadurch die Welt der Na’vis hautnah kennenlernen. Was dann passiert verraten wir Ihnen nicht. Nur so viel: Die Geschichte lässt Science-Fiction-Herzen garantiert höher schlagen und deswegen eignet sie sich perfekt für einen kuscheligen Abend zu Hause, wenn es draußen stürmt oder schneit.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Herbstkino in den eigenen vier Wänden.