Lustige Smartphone Apps

Bei den App-Trends in diesem Jahr ist viel geboten – vom Suchen nach Pokémon bis hin zum Jagen der guten, alten Moorhühner: Es scheint so, als könnte jeder sein Handy mit der perfekten App ausstatten und bequemer beziehungsweise unterhaltsamer durch den Alltag kommen. Der tägliche Download von Apps wird laut statista.de bis zum Jahre 2017 auf etwa 300 Milliarden pro Jahr ansteigen. Einen kurzen Überblick, was derzeit angesagt ist, bekommen Sie hier:

Pokémon Go

Das Spiel hat weltweit einen regelrechten Hype ausgelöst und Nintendo wieder in die Schlagzeilen gebracht. Bei Pokémon Go gibt es eine virtuelle Karte, die auf Google Maps basiert, und die kleinen Taschenmonster überall erscheinen lässt. Ob im Supermarkt oder im Park, von Jung bis Alt: Jeder will Pikachu und seine Freunde fangen und dafür Punkte kassieren. Das macht der Spieler mit den sogenannten Pokébällen, aber das Zielen ist anfangs gar nicht so einfach. Hat es aber geklappt, werden Sie als Spieler zum Pokémon-Trainer und können die Tierchen weiterentwickeln und ausbilden. So bekommen Sie gleichzeitig mehr Punkte und erreichen schneller das nächste Level. Sind die eigenen Pokémon groß und trainiert, können Sie Ihre Schützlinge in Arenen gegen andere antreten lassen. Aber wieso heißt die App „Pokémon Go“? Zum einen müssen Sie sich bewegen, um Pokémon zu finden und zum anderen gibt es Eier, die Sie erst durch das Zurücklegen einer gewissen Kilometerzahl ausbrüten können. Daraus schlüpfen dann zusätzliche Taschenmonster. Der Clou hierbei ist jedoch, dass die App Fortbewegungsmittel wie Autos oder Busse erkennt. Das heißt, es werden nur tatsächlich gemachte Schritte gezählt und das sorgt für viel Bewegung. Also ab an die frische Luft!

Postillon App

Nachrichten gibt es täglich und davon nicht zu wenig. Der Postillon ist etwas humorvoller in der nicht ganz so wahrheitsgetreuen Berichterstattung und löst bei seinen neugierigen Lesern schon immer ein Schmunzeln aus. Ganz neu ist jetzt die Postillon-App, die über Whats-App die neuesten Themen an den Mann, beziehungsweise die Frau bringt. Auf der Webseite heißt es „Verwandeln Sie Ihr topmodernes Smartphone in eine vorsintflutliche Tickermaschine mit ++++ unnötig vielen Plussen ++++!“. Mit dieser App lässt sich der Alltag sicherlich bunter und witziger gestalten. Denn wenn Sie es nicht so ganz ernst nehmen mit den Nachrichten aus der App, ist Ihnen der ein oder andere Lacher garantiert. „Im Lieferumfang enthalten sind eine gnadenlos unfaire Bewertungsfunktion, nervige Push-Benachrichtigungen, immer wenn ein neuer Newsticker auf www.der-postillon.com erscheint, sowie ein nagelneuer Goldbarren (nicht im Lieferumfang enthalten). Greifen bzw. loaden Sie jetzt zu bzw. down!“

Snapchat

Die App gehört zu den am schnellsten wachsenden Netzwerken in Deutschland, aber so richtig berühmt wurde die App erst in diesem Jahr. Hierbei müssen Sie kein eigenes Profil, sondern einen Channel anlegen und Ihre Inhalte sind nicht von Dauer. Wenn Sie Fotos oder Ähnliches veröffentlichen, können diese einen „Klick“ oder „24 Stunden“ lang sichtbar sein. Ganz neu ist auch die Funktion „Memories“, bei welcher sich Inhalte dauerhaft speichern lassen. Besonders jüngere Nutzer verändern die „Schnappschüsse“ mit allerlei Icons wie Schleifen oder Hüten. Das sorgt für lustige Fotos, die an Freunde verschickt oder zur eigenen „Story“ hinzugefügt werden können. Snapchat lässt sich also als Nachrichten- oder Freizeitkanal verstehen und vor allem als „Unterhaltungs-App“. Das Ganze hat einen sehr ungezwungenen Charakter und kann für eine Vielzahl an witzigen Momenten sorgen.

Moorhuhnjagd wie früher

„Triff das Huhn“ – Wer früher schon viel Spaß dabei hatte, das Moorhuhn zu versenken, der kann jetzt mit dieser App wieder anfangen. Das Prinzip ist das gleiche wie früher, die Hühnchen kommen an verschiedenen Orten zum Vorschein und fliegen wild über die virtuelle Western- oder Graslandschaft. Versteckt, wie eh und je, tritt das Moorhuhn mal verkleidet als Sonnenblume auf oder verkriecht sich im Ofen. Trotzdem lassen sie sich von geübten Schützen ins Visier nehmen und je nach Trefferzahl in Punkte verwandeln. Neu ist jedoch, dass auch Geheimnisse der Moorhühner gelüftet werden können, um noch mehr Punkte zu gewinnen. Wer auf Bus oder Bahn warten muss, kann sich mit dieser witzigen App die Zeit vertreiben und per Schütteln des Smartphones die Munition im Spiel wieder aufladen.

Wir wünschen viel Spaß mit den kuriosen und bisweilen witzigen Apps!