Ausgabe August

Ab sofort können Sie von einem lückenlosen Schutz mit der neuen Berufsunfähigkeit von Swiss Life profitieren. Finanzieller Schutz gegen Krankheit, Arbeits- und natürlich Berufsunfähigkeit sind in einem Rundum-sorglos-Paket enthalten. Mit 122 Jahren Berufsunfähigkeits-Erfahrung wissen wir worauf es heute ankommt. Und das ist flexibler, maßgeschneiderter Schutz für viele unterschiedliche Berufsgruppen und Altersstufen.

Und wieder ein Grund, stolz zu sein. Genauer gesagt: extrem stolz. Denn auch in diesem Jahr wurde Swiss Life von FOCUS-MONEY als kapitalkräftigster Versicherer in Europa ausgezeichnet. Und nicht nur das. Als einzige unter den untersuchten Versicherungsgruppen hat Swiss Life mit der Gesamtnote 1,42 das Prädikat „extrem starke Kapitalkraft“ erhalten. Damit knüpfen wir an den Erfolg des Vorjahres an: Auch 2015 konnten wir uns von sämtlichen Mitbewerbern absetzen.

Sie werden immer beliebter, es gibt sie mit Kamera und ohne, für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis: Modellflugzeuge, Drohnen, Quadro- und Multicopter. Doch was passiert, wenn etwas passiert? Ist die Verwendung dieser Flugmodelle im Rahmen der Privat-Haftpflichtversicherung versichert? Wir geben Ihnen eine Antwort auf wichtige Fragen zu diesem Thema.

Das Handy, unser treuester Begleiter. Damit können Sie Fotos schießen, telefonieren, Nachrichten schreiben und im Internet surfen. Doch das ist nicht genug: Diverse Apps machen das Smartphone noch unersetzlicher und zum richtigen Unterhaltungskünstler. Wenn Sie auch Lust auf witzige Apps haben, sollten Sie unsere Tipps nicht verpassen

Gerade im Sommer sind Wassersportarten eine beliebte Alternative zu Joggen & Co. Das Stand-Up Paddling hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einer beliebten Massensportart gemausert – mit Recht. Auf einem Brett stehend können Sie sich mit einem Paddel auf dem heimischen See, Fluss oder am Meer übers kühle Nass gleiten lassen. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein optimales Fitnesstraining für Jedermann.

Ohne das Smartphone geht in unserem Alltag nichts mehr. Mobil telefonieren, E-Mails lesen, Chatten oder Pokémon fangen gehören einfach dazu. Doch nicht immer sind auch die Kollegen begeistert, wenn laute Gespräche oder Spielesounds durchs Großraumbüro tönen. Denn auch in Sachen Handys gibt es einige Benimmregeln, die Sie im Büro befolgen sollten. Wir haben die wichtigsten Dos and Don‘ts zusammengestellt.